Logo-LDN

(von Nikolas Motzkus, Tom Seltmann, Lucca  Rudolph, Jahrgangsstufe 6)

Hier erfahren sie eine Menge bekannter und unbekannter Details über das Ei und über den virtuellen Bauernhof Weber-Eiland.

Weiterlesen...

8500-Eier-Bild1Erfahren Sie viele interessante Dinge über den Hühnerhof Weber-Eiland und seine Hühner in Lucy-City, ein Interview über Weber-Eiland, außerdem bekommen Sie lustige und interessante Experimente für zu Hause zum selbst ausprobieren von uns.

Weiterlesen...

Jeder kennt es: das Ei

(von Yannik Hansmann, Leonardo Weng und Marc Winterbauer, Jahrgangsstufe 6)

Haben Sie heute früh ein Ei gegessen? Aber was haben Sie wirklich gegessen? Nachdem sie diesen Artikel gelesen haben wissen Sie es. Wir klären warum rohe Eier sich kaum drehen lassen  und wo sie herkommen.

Weiterlesen...

(von Manuela Czorny, PH Heidelberg)

Anlässlich des 23. Firmenjubiläums öffnet die La Stofferia GmbH ihre Toren und gewährt einen Einblick hinter die Kulissen: Sie nimmt uns mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte der textilen Färbeverfahren. Der Wunsch, seine Textilien farbig zu gestalten, ist so alt, wie die Kleidung selbst. Dabei war man bis ins 19. Jahrhundert auf natürliche Farbstoffe aus Mineralien, Pflanzen und Tieren angewiesen. Im Zeitalter der Industrialisierung wurden erstmals synthetische Farbstoffe entwickelt, die die bisherigen Naturfarbstoffe fast vollständig verdrängten. Jedoch sind auf Grund des unterschiedlichen Aufbaus der Fasern nicht alle Farbstoffe gleichermaßen für jeden Rohstoff geeignet. „Um eine haltbare Färbung zu erzielen, müssen ausreichend Wechselwirkungen zwischen Farbstoff und Faser bestehen – sie müssen zueinander passen.“ (Jäckel 1998, S. 348) Hierfür entwickelte die Industrie eine Vielzahl unterschiedlicher Färbeverfahren entwickelt – nur die besten wurden von der La Stofferia GmbH übernommen, verfeinert und patentiert.

Weiterlesen...

 (von Sofia W., Alina M., Marc E., Jahrgangsstufe 6, Hector-Seminar)

- Weber-Eiland wirklich 100% bio ?
- Leben die Hühner in Weber-Eiland tatsächlich in Wintergärten und gibt es dort wirklich keine Dioxin-Verseuchung?
- Grüne Eier kann man die essen?  Auraucana-Hühner die Schöpfer der grünen Eier.
- Was steckt dahinter?  
- Experimente mit dem Ei
- Wie sieht ein Ei von innen aus und wieviel hält die Schale aus?

Weiterlesen...

(von Clara L., Jahrgangsstufe 8, Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium)

Über den Wasserverbrauch gibt es sehr geteilte Meinungen:
Totales Wassersparen oder doch lieber in Ruhe baden?
Für viele Menschen ist das tägliche Wasser zum Trinken, Wäsche waschen oder auch nur zum Duschen eine Selbstverständlichkeit. Doch das Wasser auf unserem Planeten ist begrenzt, wie Werner Eisner in seinem Werk „Elemente Chemie I" bemerkt: „Wasser ist zu einer knapper werdenden Ressource geworden mit der sparsam umgegangen werden muss." Auf den ersten Blick scheint das auch sehr logisch, doch wird das Wasser eigentlich nur für kurze Zeit aus einem immerwährendem Kreislauf genommen, während wir es für unsere Zwecke nutzen.

Weiterlesen...

Hinter den Kulissen des Eis

(von Janik Dietz und David Kreuter, Jahrgangsstufe 6)


Spiegelei Hier kommen ihre Eier her! Aber wie sieht dieser Hühnerhof aus? Wie leben die Hühner auf Weber-Eiland? Wie sind Eier aufgebaut? Wie viele Eier legen Hühner durchschnittlich im Jahr? Außerdem lernen sie hier ein paar Experimente zum Thema Ei kennen.

Weiterlesen...

(von Eileen Sutor, Jahrgangsstufe 8, Liebfrauenschule Bensheim)

 

Die Schokolade ist ein heutiges Genussmittel.

Sie wird aus Kakaobohnen hergestellt, die Kolumbus um 1528 aus Amerika nach Deutschland brachte. Heutzutage wird die Schokolade weltweit von Marken wie Lindt, Milka und Rittersport usw. hergestellt.

Die Produktion der Schokolade ist aufwändig und nur mit Maschinen machbar. Zuerst werden die Kakaofrüchte von Hand geerntet und mit einem Messer aufgetrennt, bis sie dann getrocknet, geröstet und zur Kakaomasse verarbeitet werden. Dann werden die letzten Inhaltsstoffe wie z.B. Zucker oder Kakaobutter hinzugefügt. Nachdem die flüssige Masse abgekühlt ist, wird sie verpackt und landet anschließend in unseren Supermärkten.

Weiterlesen...

(von Susanne, Camilla und Robert, Jahrgangsstufe 6)

Ein Ei ist eigentlich nichts anderes als eine Keimscheibe mit Eidotter (soll später den Embryo, also ein werdendes Küken im Ei ernähren), eine Dotterhaut, zwei Hagelschnüre (halten den Dotter in der Mitte des Eis und die Keimscheibe oben) und eben einer Kalkschale. Das war auch schon das meiste. Ist doch gar nichts rätselhaftes an dem Ei, oder? Man weiß ja schon alles darüber. Stimmts? FALSCH! Das Ei ist eines der größten Rätsel überhaupt! Immerhin ist es dafür zuständig, dass immer neue Hühner entstehen! Ja, genau das kleine, unscheinbare, weiße Frühstücksei auf deinem Teller! Und so ein Ei ist auch nicht immer weiß! Es kann (je nach Huhn und dessen Farbpigment) auch mal braun oder blau sein! Oder lila! Oder rot! Und das, ohne dass Ostern ist! Neugierig geworden?

Weiterlesen...

(von Daniela S., Rebecca S., Nicola T., Klara D., Jahrgangsstufe 8, Liebfrauenschule Bensheim)

Welches Fett ist zum Frittieren am besten geeignet? Diese Frage haben sie sich bestimmt auch schon gestellt. Um das zu klären werden zwei Versuche durchgeführt. Im ersten Versuch wird eine Süßspeise („Mürbeteigdreiecke“, die in Öl frittiert werden) mit verschiedenen Ölen zubereitet, indem sie frittiert wird. So versucht man herauszufinden, welches Öl in diesem Fall den Praxistest am besten übersteht. 

Weiterlesen...

Seite 1 von 3

Anzeige3

Anzeige Jasmincreme

Kosmetik2